Stellvertretende Schulleiterin für die Sekundarstufe


Frau Schilder

Seit Beginn des neuen Schuljahres 2013/14 erhält Herr Steuck tatkräftige Unterstützung durch Frau Regine Schilder, welcher die stellvertretende Schulleitung übertragen wurde.

 

Drucken

Abschied von den Paten
20. Juni 2013


Seit Anfang des Schuljahres haben die 5-klässler Paten, die ihnen beim Einleben in der neuen Schule und bei Problemen zur Seite gestanden haben. Die Schülerinnen und Schüler der 5. Klasse erinnern sich an viele schöne Momente mit den großen Paten aus der 10ten, z.B. das gemeinsame Weihnachtsbaum schmücken und als »die Kleinen« nach einer schlechten Klassenarbeit in Tränen aufgelöst waren, kamen »die Großen« sofort, um sie zu trösten. Jetzt verlassen sie, nach erfolgreich bestandener Prüfung, die Schule und sie dürfen natürlich nicht ohne Verabschiedung ihrer nicht mehr so kleinen Paten gehen.

Heute überraschten wir Isabel, Luis, Louisa, Lennard, Lisa und Nina mit Briefen, Blumen und kleinen Geschenken !!!

Danke, für eure wertvolle Unterstützung und alles Gute für eure Zukunft !! - Die großen 5-klässler und ihre Klassenlehrerin R. Schilder

 

Drucken

Schulfahrt der Klassen 5 und 7
Juni 2013


Ferienstimmung pur - das war die Schulfahrt der Jahrgänge 5 und 7. Am Balaton, auf der Halbinsel Tihany, gab es viel zu entdecken und auszuprobieren.

Ob auf einer 15 Kilometer langen Radtour rund um die Halbinsel, oder beim Windsurfen bzw. Stand-up-Paddle auf dem Balaton - für Aktivitäten in der Natur und Bewegung an der frischen Luft war jederzeit gesorgt.

Für Entspannung sorgte am späten Nachmittag das Schwimmbad mit den stets von Schülern belagerten Whirlpools, bevor es für die Siebtklässler daran ging, das Abendessen zu kochen.

Besonders beliebt waren die allabendlichen Fahrten im kleinen Zug ins Zentrum von Tihany und vor allem die kilometerlangen Wanderungen zurück zu unseren Bungalows, auf denen alle Schüler den Klassenlehrerinnen Frau Schilder (Klasse 5) und Frau Jäger (Klasse 7) sowie Herrn Materna als begleitendem Lehrer nur zu gern folgten. - C. Jäger, R. Schilder

 

Drucken

Spaß aus der Kiste
2. Schulhalbjahr


Mehr Spaß in der Mittagspause - seit April bereichert der Inhalt einer Spielkiste, die von den Schülern der Klasse 5 und ihrer Klassenlehrerin, Frau Schilder, verwaltet und gepflegt wird, die Mittagspause. Von einfachen Ballspielen, wie Federball, bis hin zu zirkusreifen Aktionen mit dem Diabolo oder Jonglierbällen - auf dem Schulhof ist jetzt richtig was los. - R. Schilder

Drucken

Handlungsorientierter Mathematikunterricht in Klasse 5
2. Schulhalbjahr


Die Schüler und Schülerinnen der 5. Klasse bastelten im Rahmen der Unterrichtseinheit »Körper« ihre kleine Stadt. Einfache geometrische Körper wurden erst in einem Netz dargestellt und dann zu einem Körper zusammengebastelt. So entstanden Quader, Würfel, Dreiecksprismen, Sechseckprismen, Kegel und Zylinder, die zu Wohnhäusern mit Satteldächern, Kirchen mit Kirchtürmen, Schulen, Zelten, Schwimmbecken, und so weiter zusammengeklebt wurden.

Sie hatten nicht nur viel Spaß dabei, sondern dazu auch eine Menge gelernt. Neben dem Kennenlernen der Körper selbst, stellte sich zum Beispiel die Frage, wie eine Stadt entlang von Straßen oder Flussläufen wachsen kann, wie Plätze an Verkehrsknotenpunkten entstehen und vieles mehr. Durch das handelnde Lernen wird auch das Raumverständnis nachhaltig aufgebaut. - Brigitte Gildner-Fliegner

 

Drucken

  • 1
  • 2