Richtig Hände waschen - aber wie?

Heute, am Donnerstag, den 08.11.18, waren Ayana und Arda aus Klasse 8 im Namen der Hygiene in den Klassen der Grundschule unterwegs. Als "Händewasch"-Profis informierten sie die SchülerInnen der Klassen 1 bis 4 über das richtige Vorgehen bei der Reinigung unserer Hände.
Die beiden Hygiene-Experten zeigten den Kindern zum Einstieg Bilder der Ergebnisse ihres Versuchs zur Hygiene der Hände und verdeutlichten den Jungs und Mädels der GS damit, wie viele Keime sich in kürzester Zeit auf unseren Händen bilden können, wenn diese nicht regelmäßig richtig gewaschen werden.
Da man sich am besten etwas merken kann, wenn man es auch mindestens einmal selbst gemacht hat, folgte dem mündlichen Überblick eine praktische Übung an den Waschbecken der Schultoiletten. Zwei SchülerInnen zeigten ihren Klassenkameradinnen, was sie vorher von Ayana und Arda gelernt hatten.
Unser Dank geht an Ayana und Arda für ihre professionelle Anleitung und an unsere wissbegierigen GrundschülerInnen, die mit großem Interesse und Engagement bei der Sache waren.
Bleibt nur noch zu sagen: Unsere Schule bleibt sauber!

 

Drucken

"Dicke fette Pfannekuchen"...

... mag wohl Jeder! Und auch die SchülerInnen der 1. Klasse!
Diese haben dieser Gebäckspezialität sogar ein kleines Theaterstück gewidmet.
Mit viel Engagement und Professionalität beeindruckten uns heute um 09.00 Uhr unsere Kleinsten mit ihrem großen schauspielerischem Talent. Und unsere ungarischen KünstlerInnen brillierten mit ihren bereits sehr guten Deutschkenntnissen.
Das Publikum aus Groß und Klein war begeistert!
Wir freuen uns auf eure nächste Inszenierung!

 

Drucken

A zapft is! 2.0

Am letzten Samstag (29.10.18) war es dann endlich so weit: Die große Sause auf unserem Oktoberfest stieg. Zwar floss das Bier bei uns nicht in Strömen, aber natürlich gab es auch auf unserem alkoholfreien Fest viele Höhepunkte!
Gleich zu Beginn traten unsere NachwuchskünstlerInnen auf: Die SchülerInnen der Grundschule mit dem Kinderlied-Klassiker "Grün, grün, grün sind alle meine Kleider!" und unsere "Großen", die Sek I´ler mit der Dance Performance "Swish swish".
Verhungern war an unserem Stand quasi unmöglich! Von den SchülerInnen der MBS und ihren Eltern wurden zahlreiche feinste Backwaren süßer und salziger Art gespendet, die, von den Sek I´lern und ihren LehrerInnen, fleißig verkauft wurden.
Zum ersten Mal gab es diesem Jahr an unserer Oktoberfestbude auch eine exquisite Auswahl an italienischen und internationalen Heißgetränken. Von der heißen Milch mit bis zur Latte macchiato blieb da kein Wunsch offen.
Vielen Dank an dieser Stelle an alle großzügigen SpenderInnen und die zahlreichen engagierten HelferInnen.
Man sieht sich im nächsten Jahr! So, oder so! ;)

Phiat di!

 

Drucken

Drei Wochen sind schon rum...

... und sie sind wie im Fluge vergangen!
Die SchülerInnen der 1. Klasse haben sich gut eingelebt in der MBS. Sie haben die ersten Buchstaben gelernt und können auch schon weit zählen. "Ich bis 120!", sagte Tom auf Nachfrage und Nik daraufhin: "Ich kann schon bis 9.000.000!". Ob er wirklich schon so weit zählen kann haben wir dann aber nicht überprüft! ;) Entstanden ist in diesen ersten Tagen auch ein individuelles Selbstportrait von jeder SchülerIn und wie mir die Klassenlehrerinnen sagten, ist das längst noch nicht Alles.
Wir sind gespannt!

 

Drucken

Die SchülerInnen der Klasse 3 interpretieren Otmar Alt

Wer ist noch einmal Otmar Alt?
Otmar Alt ist ein deutscher Maler, Grafiker, Designer und Bildhauer. In seinen Werken verbindet er abstrakte Zeichen mit "lebenden" Motiven. Dabei gestaltet er seine Kunst für jeden verständlich und frei nach seinem Leitgedanken: "Kunst die man erklären muss, ist langweilig!"
Die Mädels und Jungs der Klasse 3 haben sich, zusammen mit ihrer Kunstlehrerin, Frau Varan, daran gemacht, Otmar Alts Kunst zu verstehen und nachzuempfinden. Entstanden sind besonders schöne und ausgefallene "Katzenportraits".
Die SchülerInnen bereiten sich mit Hilfe ihre Arbeit über den Künstler "Otmar Alt" auch auf einen schon lange gewünschten Galeriebesuch vor.
Seht selbst! Nagyon szép!

 

Drucken